Wochenbettbetreuung

 

Die Zeit des Wochenbetts beginnt mit der Geburt ihres Kindes. Dieses kleine Wesen stellt Ihre Welt ziemlich auf den Kopf und wird ab diesem Moment alle bestehenden Beziehungen ein Stück weit verändern. Sie als Paar werden frischgebackene Eltern, Ihre eigenen Eltern zu Großeltern und das Geschwisterkind nun große Schwester oder großer Bruder.

Diese Veränderungen bescheren Momente größten Glücks, können aber auch viele Fragen aufwerfen und Unsicherheit bergen.

 

Ein frühzeitiges Kennenlernen während der Schwangerschaft schafft eine vertrauensvolle Basis für eine entspannte Wochenbettzeit. Ich empfehle Ihnen sich daher schon in der Frühschwangerschaft mit mir in Verbindung zu setzen! Aber auch eine kurzfristige Anmeldung ist möglich, wenn meine Betreuungskapazität es zulässt.

 

Ganz egal ob Sie die ersten Tage nach der Geburt in der Klinik verbringen oder ambulant entbinden, ich stehe Ihnen mit Rat und Tat zur Seite und nehme mir bei den Hausbesuchen viel Zeit für all Ihre Fragen.

Sie haben bis zu 12 Wochen nach der Geburt Anspruch auf Hebammenhilfe. Die Häufigkeit und Länge meiner Betreuung richtet sich aber immer nach Ihrem individuellen Bedarf, dem Wochenbettverlauf und dem Zustand ihres Kindes.

 

Bei einem Wochenbettbesuch schaue ich nach ihrem Kind und beurteile:

  • den Allgemeinzustand (Hautfarbe, Atmung, Reaktion, ggf. Körpertemperatur)
  • das Trinkverhalten und die Gewichtsentwicklung
  • die Heilung des Nabels
  • die Ausscheidungen

Wir baden Ihr Kind das erste Mal gemeinsam und ich gebe Ihnen gerne Tipps zum richtigen Umgang mit dem Neugeborenen und seinen Bedürfnissen. Darüber hinaus können wir Fragen zu den Themen Impfen, Prophylaxen, etc. klären und ich zeige Ihnen bei Bedarf Massageübungen für ihr Kind und das Binden von Tragehilfen.

 

Zur Betreuung der Mutter zählen:

  • Beurteilung der Gebärmutterrückbildung und des Wochenflusses
  • Beurteilung der Heilung eventueller Geburtsverletzungen
  • Beurteilung des Allgemeinzustandes und der Verdauung
  • Unterstützung und Beratung beim Stillen oder Füttern von Ersatznahrung

Zudem können wir über Ihr Geburtserlebnis sprechen, Ihr emotionales Befinden und die Veränderungen der Paarbeziehung bzw. der Familienstruktur. Ich berate Sie gerne zu Ernährungsfragen und zeige Ihnen erste, leichte Beckenboden-Übungen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hebamme Julia Christoph