Rückbildungsmassage

 

 

Die Rückbildungsmassage kann den oft verspannten Schulter-Nackenbereich und die durch die Schwangerschaft überdehnte Bauchdecke entlasten und unterstützen. Die Rückbildung und Verdauung können sanft angeregt und das Bindegewebe anschließend besser durchblutet werden. Man kann damit Senkungsbeschwerden von Blase und Gebärmutter gut vorbeugen und Inkontinenzbeschwerden lindern. Auch eine schwangerschaftsbedingte Rectusdiastase kann im Rahmen der Massage behandelt werden, damit Ihre Bauchmuskeln wieder ihren Platz finden und im Anschluss durch Übungen gezielt gekräftigt werden können.

Die Massage wirkt wunderbar entspannend und dient Ihrem Wohlbefinden nach der Geburt.

Dauer ca. 60 Minuten

 

Ein kleiner Tipp: lassen Sie sich doch eine Rückbildungs-Massage zur Geburt schenken! :)

 

 

Narbenbehandlung

 

Im Idealfall sind Narben flach, blass und weich. Doch im frischen Zustand können sie sich rot, wulstartig und schmerzhaft über das Hautniveau erheben.

 

Eine Massage kann die Durchblutung im Narbengebiet und die Lösung bzw. Lockerung von Verklebungen im Bindegewebe bewirken. Somit können Narben entstört und Schmerzen und Spannungen reduziert werden. Dies ist auch nach mehreren Jahren noch möglich.

 

Dauer ca. 25 Minuten

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hebamme Julia Christoph